AUS HEIMISCHEN GEWÄSSERN

Fisch auf dem Teller

Gutes liegt meist so nah – erfrischend unkomplizierte Rezepte mit regionalen Süß-wasserfischen. Ob Forelle, Saibling, Karpfen oder Flusskrebs – die nachhaltigen Alternativen aus unseren Gewässern sind vielfältig, naturbelassen und sie schmecken!     


Fisch gilt nicht nur als überaus gesund, er kann auch mit seinem einzigartigen Geschmack punkten. Doch ist gerade bei Meeresfischen ungetrübter Genuss nicht immer selbstverständlich. Angela Hirmann und Markus Moser greifen in ihrem neuen Buch „FISCH ECHT EINFACH“ deshalb zu Fischen aus heimischen Teichen, Seen und Flüssen. Ob Forellen, Saiblinge, Karpfen, Schleien oder auch Flusskrebse – die nachhaltigen Alternativen aus unseren Gewässern sind vielfältig, naturbelassen und – das Wichtigste – sie schmecken!

Alles rund um den Fisch. Wieso anbraten, wenn man den Fisch auch beizen, ein-legen oder marinieren kann? Die Autoren bieten dafür das nötige Knowhow und führen Schritt für Schritt in die Arten der Fischzubereitung ein. Aber nicht nur das: Sie blicken über den Tellerrand hinaus und erklären Wissenswertes zu Fischsorten, -zucht und -kauf. Woher weiß man, dass der Fisch frisch ist? Wie nimmt man einen Fisch aus und wie schröpft man einen Karpfen?
Dieses Wissen und noch viele weitere praktische Tipps zu Vorbereitung und Verarbei-tung machen das Kochen mit frischem Fisch zu einem echten Kinderspiel. In den abwechslungsreichen Rezepten wird jeder Fischart ihre geschmackliche Besonderheit entlockt und das Fleisch in schonender Weise zubereitet. Also was darfs denn sein? Cider-Fischsuppe, Karauschen im Backteig mit Fenchel-Zitronen-Salat, Karpfensulz oder doch lieber Fish and Chips im Bierteig? Kreativ und einfach, aber garantiert köstlich.
Neben ihren besten Tipps zur Zubereitung und ihren Lieblingsrezepten erzählen die Autoren auch von der Herkunft der heimischen Fische. Sie begleiteten Berufsfischer aus Deutschland und Österreich bei ihrer Arbeit und berichten aus dem Alltag eines solchen Lebens, von Erfahrungen und Erlebnissen und von den Raritäten, die den Fischern ins Netz gegangen sind.

Dieser Artikel erschien
Mai 2018. Vielleicht interessiert Sie auch: