WILLKOMMEN IN HÜHNER-HOTEL!

Meine private Hühnerschar

Vor 100 Jahren war sie im Haushalt gang und gäbe – heute erlebt sie ein Revival: die eigene kleine Hühnerschar. In privaten Gärten am Land dürfen sie wieder gackern, krähen und scharren. Im Gegenzug liefern sie Eier und wenn gewünscht auch Fleisch.


Nicht immer bricht der Nachbar in Begeisterungsstürme aus, wenn ihn der Gockel des Nach-barn um 4.30 Uhr aus den Federn kräht. Verständlich. Rücksichtnahme, Gesprächsbereit-schaft und Umsicht sind daher sicherlich kardinale Eigenschaften, wenn Sie sich in bebauter Nachbarschaft eine ganze Hühnerherde samt Hahn zulegen. Im Trend liegen Sie damit aber allemal!

Was sagt der Trend?
Der Gockel als stolzer Herr über seine Hennenschar ist aber ohnehin nicht immer gewünscht. Nach wie vor ist es jedenfalls populär, eine Handvoll Legehennen zu halten, die gemächlich vor sich hin scharren und picken und fast täglich ein perfektes Ei abliefern. Viele Hobbyhühnerhalter basteln dafür selbst einen Hühnerstall und machen sich dabei viele Gedanken um das Tierwohl. Das ist auch gut so, denn um Hühner zu halten, bedarf es doch einiges an Vorwissen, damit sich die gackernden Eierleger lange ihres Lebens erfreuen. Vor allem muss der Stall sicher vor Marder, Fuchs oder Ratten sein. 
Gerade zu Beginn des neuen Hobbys hat da schon so mancher einiges an  Blutzoll bezahlt. 
Der Stall muss aber auch gut zu reinigen sein, damit die Hühner nicht in ihrem eigenen Schmutz leben, er muss den Tieren einen Rückzugsort bei Schlechtwetter bieten, Sitzstangen und Nester aufweisen und immer ausreichend frisches Wasser und Futter.
Was die Stallfrage anbelangt, ist derzeit der Mobilstall ein klarer Trend, der von kleinen Modellen bis zu solchen für 2.000 Tiere erhältlich ist. Der Mobilstall ist ein Hühnerstall in konventioneller oder Bio-Freilandhaltung. Um dem Boden für die Freilaufhaltung die Mög-lichkeit zur Regeneration zu geben, kann der Stall örtlich immer wieder versetzt werden. Auch die Tiere freuen sich über frischen Boden mit spannendem und vor allem schmack-haftem „Innenleben“. Mobilställe können voll ausgestattet im Fachhandel gekauft werden und müssen dann nur mehr mit Federvieh „bevölkert“ werden.


Dieser Artikel erschien
05_19. Vielleicht interessiert Sie auch: