FERIEN 2021

Urlaub – aber sicher!

Nach Monaten der Einschränkungen und Verbote steigt die Reiselust langsam wieder. Alle freuen sich auf einen fast normalen Urlaub, manche sind aber unsicher, ob sie in Sachen Regeln und Richtlinien auf dem neuesten Stand sind. Heimische Urlaubsexperten beruhigen: alles ganz easy!

In den Nachrichten häufen sich Meldungen über Staus an den Grenzen, die oft auch der Unwissenheit der Reisenden geschuldet sind: Nicht nur die Ausreise bedarf einiger neuer Vorbereitungen, sondern auch für den Rückweg sind Nachweise und Formulare gefragt.
Die Corona-Zahlen in Österreich lassen darauf hoffen, dass es ein nahezu normaler Sommer werden könnte. Dennoch gilt es, nicht in Euphorie zu verfallen und die neuen alten Zeiten zu feiern. Das Corona-Virus ist weder verschwunden noch unschädlich gemacht worden noch bedeuten die aktuellen Durchimpfungsraten ungetrübte Sicherheit. Es gilt, einige Vorsichtsmaßnahmen beizubehalten, Präventionskonzepte zu nutzen und vor allem den Hausverstand einzuschalten – dann steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Wege.

Familienurlaub: aber gerne! Auch wenn vielleicht der eine oder andere Beherbergungs- und Gastronomiebetrieb die Coro­na-Regeln „nicht so genau“ nimmt, liegt die Verantwortung doch letztlich bei jedem Reisenden selbst. Im Fall von Familien tragen die Eltern auch für die – meist ungeimpften – Kinder die Verantwortung und können sich mit ausreichend Masken, Abstandsregeln und Händedesinfektion eigenständig vorbereiten. Dazu kommt, dass gerade Beherbergungsbetriebe doppelt geschützt sind, da sie überprüft werden (können).
Marlies Wech, Geschäftsführerin der BIO HOTELS, bestätigt das: „Wenn Familien in einem BIO HOTEL Urlaub machen, können sie sicher sein, dass alle aktuellen Bestimmungen einge-halten und die Hygienevorschriften entsprechend kontrolliert werden. Die Hygienekonzepte unserer Betriebe sind auch auf den Hotel­detailseiten auf unserer Website ersichtlich. Trans-parenz ist uns sehr wichtig, daher sind wir auch zu 100 % biozertifiziert.“

Weiter geht es in der aktuellen Print-Ausgabe.

Dieser Artikel erschien
04_21. Vielleicht interessiert Sie auch: