UNKOMPLIZIERTE REZEPTE

Richtig kleine Portionen!

Man muss nicht immer groß auftischen, man kann auch mit kleinen, feinen Speisen, die auf das Beste reduziert sind, sich und anderen eine riesengroße Freude machen.

Statt üppigen Riesen-Portionen versuchen wir es dieses Mal mit Mahlzeiten aus der Miniaturküche.

Klein und unwiderstehlich sind die süßen und pikanten Minis, das perfekte Essen für jeden Anlass. Nicht nur, dass sie wunderbar schmecken, sie sind auch wirkliche Hingucker. Für ihr Buch „MiniMania“ hat die Autorin Ilse König eine geniale Auswahl an Rezepten zusammengestellt. Alle Rezeptvorschläge eint, dass zumindest ein Teil gebacken ist. Das meiste lässt sich ohnehin schnell backen und mit köstlichen Toppings à la minute auf den Tisch zaubern. Und wenn es besonders eilig ist, dann kann schon mal auf ein Produkt aus dem Ladenregal zugegriffen werden. Wer jedoch auf „homemade“ schwört, findet die Rezepte zum Selbermachen im Buch.
Es ist für jeden etwas dabei: sündig süß-cremige Versuchungen, mit denen man sich, weil im Kleinformat, reuelos verwöhnen kann. Fruchtiges und Veggie Bites, wenn es ein bisschen gesünder sein soll. Traditionelles en miniature, da ein mundgerechter Bissen oft feiner schmeckt als ein großes Stück, überraschende Krea­tionen für ungewöhnliche Geschmackserlebnisse.
Ob allein oder in Gemeinschaftsarbeit: Schon die Zubereitung der vielfältigen und farbenfrohen Kleinigkeiten ist höchst vergnüglich. Der eigenen Kreativität sind dabei ohnehin fast keine Grenzen gesetzt. Und das Ergebnis: immer ein Maxigenuss im Miniformat. Wenn das MiniMania-Fieber erst einmal ausgebrochen ist, dann gibt es kein Halten mehr.

Dieser Artikel erschien
Mai 2017. Vielleicht interessiert Sie auch: