ADVERTORIAL

Tipp: Papier und Verpackung CO2-neutral

CO2-neutrale Produktion ist ein Gebot der Stunde, nicht erst seit dem Pariser Klima-gipfel. Die Kunden der Druckerei Bösmüller in Stockerau nahe Wien profitieren ab sofort von der „Bösmüller-for-Climate-Initiative“. Dadurch werden alle Produktionen der Druckerei CO2-neutral gestellt.

„Unternehmen, die ihre Drucksorten und Verpackungen bei uns produzieren, haben die Sicherheit, dass wir den entstandenen CO2-Ausstoß automatisch für unsere Kunden kompensieren“, erklärt Geschäftsführerin Ing. Doris Wallner-Bösmüller.
„Das macht uns als Print-Produktionsunternehmen einzigartig in Österreich! Unsere Kunden können die Position „Drucksorten“ bei der CO2-Evaluierung unberücksichtigt lassen – keine Kosten und kein Verwaltungsaufwand für die CO2-Kompensation! Das ist ein Riesen-Vorteil für unsere Kunden.“
Mit der Förderung von zertifizierten Klima-Projekten stellt Bösmüller sicher, dass die bei einer Druckproduktion unvermeidbar entstehende Menge CO2, an anderer Stelle eingespart bzw. wieder in Sauerstoff umgewandelt werden kann. „Wir haben uns für zertifizierte Projekte im Bereich „Erneuerbare Energien’ entschieden, wodurch wir die Substitution fossiler Brennstoffe unterstützen“, ergänzt Wallner-Bösmüller. Möglichkeiten für klimafreundliches Wirtschaften sind neben Ökostrom und Energieeffizienz auch die Berechnung des CO2-Fußabdrucks und dessen Ausgleich durch hochwertige Klimaschutzprojekte. Bei der Erreichung ökonomischer, ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit unterstützen zusätzlich zukunftswerk eG und Climate Partner. „Bösmüller Print Management ist somit die erste Druckerei Österreichs, die komplett klimaneutral agiert“, so Doris Wallner-Bösmüller. Info: www.boesmueller.at

Dieser Artikel erschien
2016-2015.