N’ICE CREAM

Sommer, Sonne, Eisgenuss!

Eis kann man schlecken, schlürfen, naschen, lutschen, genießen, saugen, schlabbern, kleckern, lecken, patzen, beißen, kosten, futtern, verdrücken, schlemmen, verputzen, knabbern, nippen, bechern, schnabulieren, löffeln, schmecken, probieren....


Wer genießt an einem heißen Sommertag nicht gerne ein köstlich kaltes Eis aus der Tief-kühltruhe? Dass man bei Fertigeis oft beunruhigend hohe Mengen an Zucker und unaus-sprechlichen Zusatzstoffen zu sich nimmt, wird häufig ausgeblendet. Dabei kann man Fertigeis komplett entsagen und auf „homemade“ setzen – vollkommen vegan, sehr gesund und vor allem wahnsinnig gut!                     
N’Ice Cream hat alles was das Eiscremefanherz begehrt. Eine Eismaschine ist für die Her¬stel-lung zwar von Vorteil, aber absolut nicht notwendig. Mithilfe einiger Tipps und Tricks gelingt die klebrig kalte Leckerei auch problemlos in Mixer und Tiefkühltruhe. Die Rezepte sind vielfältig und reichen von cremigem Eis, Instant-Eis, Eispops und Sorbet, bis hin zu Milchshakes, Eistorten und den unterschiedlichsten Toppings.
Die Rezepte stammen aus dem Buch N’Ice Cream – 80 Eiscreme-Ideen locker, leicht &
himmlisch cremig.

Weiter geht es in der aktuellen Print-Ausgabe.

Dieser Artikel erschien
04_20. Vielleicht interessiert Sie auch: